Die Symmetrie-Analyse des Equestic SaddleClips hat sich mit der App Version 1.3.1. geändert. Sie wurde von einer auf drei Messungen ausgeweitet.
In den vergangenen Monaten sind wir in der Lage gewesen die Messungen zu verfeinern. Jetzt können wir die Symmetrie in drei Messungen einteilen:

  1. Unterschied des Timings vom Abfussen zum Hinunterkommen
  2. Unterschied in der Kraft des Abfussens
  3. Unterschied in der Kraft des Landens

Die oben genannten Funktionen bieten mehr Einsicht und viel mehr Möglichkeiten Ihre Pferde bewusst und effektiv zu trainieren.

Warum ist Symmetrie so wichtig?

Symmetrie ist ein guter Indikator für die Geradegerichtheit und die physische Kondition des Pferdes und hat einen großen Einfluss auf die Qualität des Trainings. Bessere Symmetrie bedeutet:

  • Besserer Takt
  • Besserer Bewegungsablauf
  • Bessere Leistung in allen Diziplinen
  • Mehr Abfusskraft und damit eine längere Schwebephase
  • Das Pferd kann den Reiter besser tragen, also kann der Reiter komfortabler und besser sitzen
  • Weniger Rittigkeitsprobleme, das Pferd kann sich besser auf seine Lektionen konzentrieren
  • Weniger Stress und weniger Gefahr für Verletzungen

Welche symmetrische Fakten misst der SaddleClip?

Alle Symmetrie-Messungen werden in Trab ausgeführt. Der Trab ist eine symmetrische Zweitaktbewegung, bei der die diagonalen Beinpaare abwechselnd abdrücken und landen mit dazwischenliegenden Schwebephasen. Wir messen die Symmetrie des Takts, des Abfussens und der Landung.

Takt

Wie bewegen sich die diagonal liegenden Beine in Beziehung zueinander? Bewegen sie sich im selben Rhytmus? Haben die dasselbe Timing?

Im Screenshot ist die Trittzeit der linken Diagonale (Abstoß linkes Vorderbein/rechtes Hinterbein bis zur Landung rechtes Vorderbein/linkes Hinterbein) etwas langsamer als die der rechten Diagonale.

Die Grafik der linken Diagonalen ist ebenfalls etwas höher und schmaler als die andere. Dies bedeutet, dass die linke Diagonale in ihrem Timing etwas regelmäßiger ist als die rechte Diagonale.

Landung

Wie stark landet das Pferd auf der einen oder anderen Diagonale? Landet Ihr Pferd mit mehr Gewicht auf einer Diagonale?

Im gezeigten Screenshot landet das Pferd stärker auf der rechten Diagonale (die Grafik ist höher) und weicher auf der linken Seite. Die Grafik der linken Diagonalen ist ebenfalls etwas länger und schmaler als die andere. Dies bedeutet, dass die linke Diagonale in ihrer Landung gleichmäßiger ist als die rechte.

Abfussen

Wie stark drücken sich die Diagonalen vom Boden ab? Sind sie gleich stark?

In dem gezeigten Screenshot sind beide Diagonalen fast identisch. Ausgezeichnet! Das sehen wir nicht oft, das ist unser Ziel!

Wie kann man die Symmetrie-Analysen anwenden?

Mögliche Ursachen für Abweichungen in der Symmetrie können sehr unterschiedlich sein. Die Analyse des SaddleClip zeigt die Fakten, ist aber keine Diagnose der Ursache. Aus diesem Grund ist es ratsam, einen erfahrenen Trainer zu Rate zu ziehen. Mögliche Ursachen können sein:

  • Das Pferd ist von Natur aus schief
  • Einwirkungsfehler des Reiters: Sitz, Bein, Hand
  • Einwirkung durch schlechte Passform von Sattel, Trense, Gebiss
  • Andere Unannehmlichkeiten des Pferdes z.B. Blockaden oder verletzungen

Welche Übungen oder Anpassungen vorgenommen werden können, um die Symmetrie zu verbessern, hängt von den möglichen Ursachen und verfügbaren Lösungen ab. Auch hier empfehlen wir Ihnen einen erfahrenen Trainer.

Überwachung der Fortschritte!

Fortschritt und die Auswirkungen von Trainingsanpassungen können mit dem SaddleClip einfach überwacht werden.

Mit den gezeigten Übersichten können Sie auf einen Blick sehen, wie sich jede Symmetrie über einen längeren Zeitraum entwickelt.

Der Abstoß dieses Pferdes wird deutlich symmetrischer. Gut gemacht!